Aktuelles

Vier neue kantonale Programme zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendpolitik

Publiziert
26.02.2019
Organisation
Bund

Gestützt auf das Kinder- und Jugendförderungsgesetz, welches 2013 in Kraft getreten ist, kann der Bund die Kantone im Rahmen einer befristeten, impulsgebenden Anschubfinanzierung bis 2022 unterstützen, ihre Kinder- und Jugendpolitik konzeptuell weiterzuentwickeln und Lücken in deren Ausgestaltung zu schliessen. Anfang Jahr haben die Kantone Jura, Genf, Solothurn und Thurgau mit einem dreijährigen Programm gestartet. In den vergangenen Jahren haben bereits weitere 14 Kantone Finanzhilfen erhalten. Bis 2022 können maximal weitere 4 Programme unterstützt werden (2020–2022).